Produkte _ Betten _ Dharma
Betten
Dharma
Dharma sollte frontal betrachtet werden, eine Position, von der man aus den perfekt ausgekleideten Ring bemerken kann, passend zum Kopfteil, eine genaue Verbindung, dessen Verbindungen fast unmöglich zu erkennen sind. Die abgerundete Linie des Kopfteils hebt die verschiedenen Stoff- und Lederfarben und -texturen hervor, indem das große zentrale Kissen und die Struktur gegenübergestellt werden.
Finish
Nicola Tonin
 
Einfach gesagt: es ist nicht möglich, sich eine Welt ohne Design vorzustellen.
Nicola Tonin, geboren 1980 in Padua, beginnt nach dem Abschluss des technischen Studiums der Möbel- und Einrichtungsindustrie, für die Firma seines Vaters zu arbeiten. Anlässlich der internationalen Möbelmesse im Jahr 2004, stellt er seine ersten Einrichtungsprodukte vor, von denen einige auch heute noch Bestseller des Unternehmens sind. Im Jahr 2011 beschließt er sein Studium mit einem Master-Abschluss an CUOA von Vicenza zu vervollständigen. In diesen Jahren zeichnet sich sein Stil ab, der von Kunst und Architektur, aber auch von einer instinktiven Schlichtheit inspiriert ist, die sich zu Design erhebt. Einer der wichtigsten Punkte seiner Suche ist es, eine futuristische Vision in die Gegenwart zu bringen, weil, wie er zu sagen pflegt: „Was wäre die Welt ohne Design?“.